DE Diskussion über sonstige deutschsprachige Lolcows - Es gibt mehr als nur den Drachenlord!

Webby's Boyfriend

reality cartoonist
kiwifarms.net
Angesichts dessen was da mit dem 'sz' verfasst wird, würd ich als Beweggrund einfach Behinderung vermuten.

Das ganze Gerede von wegen was auf den Unis alles läuft hat mir klar gemacht wie schön es hier ist.
Keine Sau gendert, ab und an erwähnt ein Vortragender "Ach ja ich sollte die Folien ja gendern...", Schmunzeln geht durch die Runde, Lehrveranstaltung geht weiter.
Ich finde es doof, wie das Wort "Gender" in der deutschen Sprache entlehnt wurde. Denn, das, was man in Deutschland darunter versteht, existiert meiner Meinung nach schlichtweg nicht. Hier wird damit nämlich dieser Tumblr-Quark bezeichnet, im englischen ist es nur ein gewöhnliches Wort.

Es gibt keinen Unterschied zwischen "Gender" und "Sex" oder "Genus" und "Sexus", sondern es gibt nur Geschlechter, und die sind nie gefühlt, gesellschaftlich, grammatisch, gewünscht usw. sondern immer biologisch.

Im Englischen waren "Sex" und "Gender" seit jeher Synonyme, bis in den 1970ern jemand mal eben behauptet hat, sie wären es nicht.

Was das "Texte gendern" betrifft, so finde ich es nur zumindest etwas seltsam, dass unbelebte Objekte in so vielen Sprachen Geschlechter haben und maskulin oder feminin sind.

Abgesehen davon, wer will, kann halt transitionieren und das durchziehen. Per Genmanipulation dürfte es bald möglich sein, überzeu"gender"e Ergebnisse zu erzielen, die sich vom Original nicht oder nicht ohne fachliche Untersuchung, unterscheiden lassen.

Etwas etwas 40%.

#WirSindDie41%
 
  • Agree
Reactions: BoredHermit

Time of Space

kiwifarms.net
Ich finde es doof, wie das Wort "Gender" in der deutschen Sprache entlehnt wurde. Denn, das, was man in Deutschland darunter versteht, existiert meiner Meinung nach schlichtweg nicht. Hier wird damit nämlich dieser Tumblr-Quark bezeichnet, im englischen ist es nur ein gewöhnliches Wort.

Es gibt keinen Unterschied zwischen "Gender" und "Sex" oder "Genus" und "Sexus", sondern es gibt nur Geschlechter, und die sind nie gefühlt, gesellschaftlich, grammatisch, gewünscht usw. sondern immer biologisch.

Im Englischen waren "Sex" und "Gender" seit jeher Synonyme, bis in den 1970ern jemand mal eben behauptet hat, sie wären es nicht.

Was das "Texte gendern" betrifft, so finde ich es nur zumindest etwas seltsam, dass unbelebte Objekte in so vielen Sprachen Geschlechter haben und maskulin oder feminin sind.

Abgesehen davon, wer will, kann halt transitionieren und das durchziehen. Per Genmanipulation dürfte es bald möglich sein, überzeu"gender"e Ergebnisse zu erzielen, die sich vom Original nicht oder nicht ohne fachliche Untersuchung, unterscheiden lassen.

Etwas etwas 40%.

#WirSindDie41%
Dem Durchschnittler im deutschen Sprachraum is der ""Unterschied"" eh egal.
Nur die ganz besonderen Kinder die inzwischen in fast jedem Bereich der akademischen Welt anzutreffen sind glauben eben die Welt verändern zu können weil "Sprache schafft Bewusstsein" oder so.

Hat das nicht schon Goebbels gesagt🤔
 
  • Agree
Reactions: Webby's Boyfriend

Webby's Boyfriend

reality cartoonist
kiwifarms.net
"Sprache schafft Bewusstsein"
Klingt wie "Magie ist Physik durch Wollen".

Hat das nicht schon Goebbels gesagt🤔
Wie gesagt, wären SJWs konsequent, dürften sie die deutsche Sprache nicht verwenden, weil diese mit Nazis assoziiert wird, sondern müssten Laádan oder Esperanto lernen.

BTW seid ihr auch der Meinung, dass "Chelsea Van Valkenburg" (eine Schlüsselfigur von Gamergate) so wie eine Nazi-Adelige straigt out of Wolfenstein oder Indiana Jones klingt? Kein Wunder, dass sie ihren Namen geändert hat um als "Antifa Field Medic" anzuheuern.
 
  • Agree
Reactions: Time of Space

The Real SVP

kiwifarms.net
Van Valkenburg
Die Van Valkenburgs sind ein (zumindest im Ursprung) jüdisches Geschlecht aus den Niederlanden. Die haben damals im Chaos rund um die Reformation einen Haufen Land gekauft und Kredite vergeben und sich dabei ganz (((zufällig))) einen Titel erschlichen. Uns Chelsea entsprang einem Zweig der Familie der sich mit Sklavenhandel und Wucherei früh, und wahrscheinlich auf ewig, in die Neuenglische Elite eingekauft hat.

"Jeder auf der Welt hält dich für einen Nazi, wenn du Deutsch sprichst"
Das ist ein Anti-Deutsches Meme und genauso realitätsfremd wie alle anderen linken Fantasien. Meiner Erfahrung nach findet sich selbst in den abgelegensten, und abwegigsten, Ecken der Welt immer jemand der gerne Deutsch spricht (oder es zumindest versucht) und froh ist einen Deutschen kennen zu lernen. Selbst israelis und Nordamerikanische juden schalten auf jiddisch oder Deutsch um, sobald es klar ist das man sich versteht.
 

Drachenlord

kiwifarms.net
Ich kauf den ganzen Nimbus von "Jeder auf der Welt hält dich für einen Nazi, wenn du Deutsch sprichst" nach wie vor nicht ab.
Noch nie erlebt, weder in den USA, noch in Südeuropa, noch in Ostasien und vor allem nichtmal ansatzweise in Israel. Die paar Male, wo irgendwas in die Richtung "fucking Krauts" kam, waren immer online und haben sich für mich auch eher wie internalisierter Selbsthass von Undercover-Deutschen angefühlt. Deutschland hat international einen sehr guten Ruf, maximal schauen die Leute mitleidig wegen der politischen Situation, die teilweise als selbstzerstörerisch wahrgenommen wird.
 

RomanesEuntDomus

May contain nuts.
True & Honest Fan
kiwifarms.net
Uns Chelsea entsprang einem Zweig der Familie der sich mit Sklavenhandel und Wucherei früh, und wahrscheinlich auf ewig, in die Neuenglische Elite eingekauft hat.
Das macht es irgendwie noch lustiger, dass sie mit schmierigen Lappen aus der Gamer-Journo-Branche hat rummachen müssen, um an irgendeine Art von Einfluß zu kommen.

 
  • Agree
Reactions: The Real SVP

The Real SVP

kiwifarms.net
nichtmal ansatzweise in Israel.
Das könnte eine Generationsfrage sein. Israel ist das einzige Land, außer Deutschland, in dem ich jemals ernsthafte Anti-Deutsche (Nicht bloß gegen Fremde, sondern gezielt gegen Deutsche) "Schwingungen" erlebt habe. (In Polen gibt es die auch, aber nur herzlich und alles andere als ernst.) Das war gut dreißig Jahre her, und nicht gegen mich sondern gegen meinen (lustigerweise jüdischen) Geschichtslehrer gerichtet. Der gute ist unter den Nationalsozialisten aufgewachsen, und sobald es klar war das wir aus Deutschland kamen sind ihm alle, besonders aus seiner Generation und älter, erstamal mit Vorsicht und Vorbehalt begegnet. Uns Jungens hat man das natürlich nicht spüren lassen. Wenn überhaupt haben wir eine extra Dosis levantinischer Gastfreundlichkeit erhalten, um dem, möglicherweise, feindlichen Fremden davon zu überzeugen das ja heute alles anders ist.

schmierigen Lappen aus der Gamer-Journo-Branche
Ihr Vater ist IIRC fett in der Verteidigungsindustrie. Wenn die kleine nicht so eine nutzlose Schlampe wäre hätte sie ein Ingenieur Abschluss an einer Elite Uni und einen Eheman aus einer anderen "Elite"-Familie geschenkt gekriegt.
 
  • Informative
Reactions: RomanesEuntDomus

Time of Space

kiwifarms.net
Ich kauf den ganzen Nimbus von "Jeder auf der Welt hält dich für einen Nazi, wenn du Deutsch sprichst" nach wie vor nicht ab.
Hätte das auch noch nie erlebt. Die einzige fragwürdige Meinung die ich von anderen Kontinenten gehört hab ist das ganz Europa ein 3.Welt Land sein soll. War aber schon vor der Flüchtlingsgeschichte also keine Ahnung woher das kam.
 

RomanesEuntDomus

May contain nuts.
True & Honest Fan
kiwifarms.net
Hätte das auch noch nie erlebt. Die einzige fragwürdige Meinung die ich von anderen Kontinenten gehört hab ist das ganz Europa ein 3.Welt Land sein soll. War aber schon vor der Flüchtlingsgeschichte also keine Ahnung woher das kam.
Ich vermute, das kommt daher, dass die Leute oft Europa nur aus Weltkriegdokus kennen und denken, wir hätten den Wiederaufbau noch nicht mal angefangen.
Immerhin hat man mir auch mal die Funktion eines Lichtschalters erklärt und ein amerikanischer Austauschschüler war in den späten 90ern baff, dass es bei uns Kühlschränke und Fernseher gibt. Der dachte aber auch, die DDR gäb's noch und Hitler würde da regieren...
 

Webby's Boyfriend

reality cartoonist
kiwifarms.net
Uh, ich hatte Recht! NAZIS! Da! @RomanesEuntDomus

Familie Ritter

Zu denen gibt es ein ganzes Wiki: https://familie-ritter.fandom.com/de/wiki/Familie_Ritter_Wiki
Und einen TV-Film!: https://www.sterntv.de/90-minuetige-dokumentation-ueber-familie-ritter-aus-koethen

Die Ritters sind eine typische assoziale Familie im ländlichen Sachsen. Ihre Chefin, Karin Ritter (65, NPD) ist fanatische Neo-Nationalsozialistin und hockt in einer Notunterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge, oder davor, weil die Unterkunft tagsüber zu ist. Sie sitzt auf einer Couch, die davor steht und raucht und betrinkt sich.

Kein Ritter hat es je zu was gebracht in der Geschicht von Köthen. Die männlichen Ritters sind alle kriminell, die beiden ältesten, Norman und Christopher, sitzen ständig im Knast.

Aktuelle Saga ist dass Norman wieder in den Knast muss. Die jüngste Tochter Jasmin, als einzige kein Neonazi, war die einzige Hoffnung der Familie... bis auch sie zu einer Jugendhaft von 2-3 Monaten verurteilt wurde, weil sie zusammen mit Freunden einen Obdachlosen brutal überfallen hat.

Uh... ich finde es ironisch, dass es Neonazis sind. Immerhin wären die Ritters im Dritten Reich von den echten Nazis als Asoziale eingestuft worden und im Lager geendet. Gerade Norman Ritter sieht aus wie die Figur von dem Propaganda-Poster "Der Untermensch".
Laut dem Wiki liegt ihre Gesinnung daran, dass die Ritters immer halb-obdachlos waren, und in Sachsen in Notunterkünften für Obdachlose und Flüchtlinge und generell an Orten wo sich gesellschaftlich Ausgestoßene aufhalten, Neonazis seit dem Fall der Berliner Mauer ein Ding sind und praktisch ein und aus gehen.
 

Stoneheart

kiwifarms.net
Ich kauf den ganzen Nimbus von "Jeder auf der Welt hält dich für einen Nazi, wenn du Deutsch sprichst" nach wie vor nicht ab.
Ich kriege das selbst auf der Farm ständig vorgeworfen.

Die Ritters sind eine typische assoziale Familie im ländlichen Sachsen. Ihre Chefin, Karin Ritter (65, NPD) ist fanatische Neo-Nationalsozialistin und hockt in einer Notunterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge, oder davor, weil die Unterkunft tagsüber zu ist. Sie sitzt auf einer Couch, die davor steht und raucht und betrinkt sich.
Da ist nur die Birne dran schuld, wir hatten doch die antinazi Mauer---
 

AmpleApricots

kiwifarms.net
Ihr müsst immer bedenken das die meisten Amis sehr schlecht darin sind, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Viele kapieren kaum wie irgendwas außerhalb ihres Staats funktioniert, (die oft massiv unterschiedlich sein können) noch verlassen sie ihn je bis auf vielleicht ein- zwei Ausnahmen. Für die könnte Europa ebenso gut auf dem Mond sein und man kann sich gar nicht vorstellen das in anderen Ländern Dinge vielleicht anders, aber eben so gut oder sogar vielleicht besser laufen. Nicht aus einem Vorurteil heraus, sondern weil man einfach schlicht nichts weiss. Kriegt man sogar hier auf KF manchmal mit. Da fehlt oft das Verständnis für die Situation aus nicht-amerikanischer Sicht und man vermutet einfach das alles so wie in den USA ist. Banales Beispiel: öffentlicher Nahverkehr. Stark ausgebaut hier in D und wird eigentlich von allen Schichten genutzt. In Ami-Städten bis auf wenige Ausnahmen absolutes Zeichen der Unterschicht und nur rudimentär vorhanden. Die lesen irgendwo das viele Leute in Europa mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs sind und schlussfolgern, das die alle arm sein müssen. So einfach kommt es dann zu kulturellen Missverständnissen.

Das wird auch nicht wirklich da drüben gefördert. Während man hier von Schulzeit an Leuten zumindest oberflächlich schon zumindest die Nachbarkulturen etwas näher bringt geht es in den USA immer nur um die USA, was anderes lernt man da nicht wirklich. Hat sicher auch was mit Geographie zu tun, aber nicht nur. Die Propagandamaschine ist auch da drüben stark am laufen und egal ob von rechts oder links kriegt man von jung an eingebläut, das man egal was gerade passiert ist immer noch im besten Land der Welt lebt, wobei es dann für viele dann wirklich gar nicht so Toll ist und sogar immer schlimmer wird. Fundamental unterschiedlich zur Haltung in Deutschland, wo man schnell jedes gesellschaftliche Versagen als ein Zeichen der Endzeiten der Republik sieht.

Eine Verwandte hat ein paar Jahre in den USA gelebt und ihr Kind ist da auch zur Schule gegangen. Das erste was aufgefallen ist, das man da wirklich jeden irgendwie mitzieht. So friss oder stirb wie an unseren Schulen gibt es nicht. Auch wird man als Schüler eher verhätschelt und schnell für jeden kleinen Scheiss belohnt. Wenn du gute Leistung an deutschen Schulen erbringst, wurde das gar nicht anders erwartet, es hagelt aber Kritik wenn es schlecht läuft. Da drüben gibt's dann eine große Trophäe für die gute Leistung und eine kleine fürs Mitmachen wenns nicht so klappte. Das die dann alle zu Special Snowflakes aufwachsen die dann glauben man müsste alles in den Hintern geblasen bekommen und die von jedem Widerspruch getriggert werden kann einen da nicht wundern. Ich denke darum greift das bei uns nicht so. Kommt aber vielleicht alles noch.
 

Webby's Boyfriend

reality cartoonist
kiwifarms.net
Ihr müsst immer bedenken das die meisten Amis sehr schlecht darin sind, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Viele kapieren kaum wie irgendwas außerhalb ihres Staats funktioniert, (die oft massiv unterschiedlich sein können) noch verlassen sie ihn je bis auf vielleicht ein- zwei Ausnahmen. Für die könnte Europa ebenso gut auf dem Mond sein und man kann sich gar nicht vorstellen das in anderen Ländern Dinge vielleicht anders, aber eben so gut oder sogar vielleicht besser laufen. Nicht aus einem Vorurteil heraus, sondern weil man einfach schlicht nichts weiss. Kriegt man sogar hier auf KF manchmal mit. Da fehlt oft das Verständnis für die Situation aus nicht-amerikanischer Sicht und man vermutet einfach das alles so wie in den USA ist. Banales Beispiel: öffentlicher Nahverkehr. Stark ausgebaut hier in D und wird eigentlich von allen Schichten genutzt. In Ami-Städten bis auf wenige Ausnahmen absolutes Zeichen der Unterschicht und nur rudimentär vorhanden. Die lesen irgendwo das viele Leute in Europa mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs sind und schlussfolgern, das die alle arm sein müssen. So einfach kommt es dann zu kulturellen Missverständnissen.

Das wird auch nicht wirklich da drüben gefördert. Während man hier von Schulzeit an Leuten zumindest oberflächlich schon zumindest die Nachbarkulturen etwas näher bringt geht es in den USA immer nur um die USA, was anderes lernt man da nicht wirklich. Hat sicher auch was mit Geographie zu tun, aber nicht nur. Die Propagandamaschine ist auch da drüben stark am laufen und egal ob von rechts oder links kriegt man von jung an eingebläut, das man egal was gerade passiert ist immer noch im besten Land der Welt lebt, wobei es dann für viele dann wirklich gar nicht so Toll ist und sogar immer schlimmer wird. Fundamental unterschiedlich zur Haltung in Deutschland, wo man schnell jedes gesellschaftliche Versagen als ein Zeichen der Endzeiten der Republik sieht.

Eine Verwandte hat ein paar Jahre in den USA gelebt und ihr Kind ist da auch zur Schule gegangen. Das erste was aufgefallen ist, das man da wirklich jeden irgendwie mitzieht. So friss oder stirb wie an unseren Schulen gibt es nicht. Auch wird man als Schüler eher verhätschelt und schnell für jeden kleinen Scheiss belohnt. Wenn du gute Leistung an deutschen Schulen erbringst, wurde das gar nicht anders erwartet, es hagelt aber Kritik wenn es schlecht läuft. Da drüben gibt's dann eine große Trophäe für die gute Leistung und eine kleine fürs Mitmachen wenns nicht so klappte. Das die dann alle zu Special Snowflakes aufwachsen die dann glauben man müsste alles in den Hintern geblasen bekommen und die von jedem Widerspruch getriggert werden kann einen da nicht wundern. Ich denke darum greift das bei uns nicht so. Kommt aber vielleicht alles noch.
USA ist viel cooler.
 

Webby's Boyfriend

reality cartoonist
kiwifarms.net
Tim K. / Tim Kellner

Homepage: Tim K. - Kein Teil des Systems
Die bekannte Facebook-Seite: Autor Tim K.

Ein 45-jähriger Biker, Ex-Soldat und früherer Polizist, der eine Facebook-Seite mit über einer Viertel Million Likes betreibt und eine eigene Homepage hat. Dort postet er Memes mit politisch-gesellschaftlichen Inhalten. Er sieht sich selber als Underdog im Kampf gegen ein tyrannisches Schweinesystem.
Leider könnten seine Memes handwerklich schlechter nicht sein und auch seine Ansichten sind meiner Meinung nach antiquiert bis bedenklich. Das ganze fällt einfach unter "Boomers Memes" und "Alman-Humor".

Ich finde es irgendwie traurig, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der eine Viertel Million Menschen seine Seiten unironisch liken.
 
  • Thunk-Provoking
Reactions: Yuusha-sama

Damnit Jim

gaze your eyes upon this magnificent ass
kiwifarms.net
Entschuldigung, mein Deutsch ist wirklich schrecklich (In Amerika zu lange). Ich bin neugierig über Österreichische Lolcows. Vielleicht gibt es ein paar?
 
  • Thunk-Provoking
Reactions: Yuusha-sama

The Real SVP

kiwifarms.net
https://www.tim-k.com/ :
Beim Brothers MC Salt City gibt es keine kriminellen Geschäfte...
https://www.brothers-mc.com/ :
Für uns steht das „1%“ ...
:
Some outlaw motorcycle clubs can be distinguished by a "1%" patch worn on the colors. This is said to refer to a comment by the American Motorcyclist Association (AMA) that 99% of motorcyclists were law-abiding citizens, implying the last one percent were outlaws.
 

Yuusha-sama

Protector of voluptuous thighs
True & Honest Fan
kiwifarms.net
Entschuldigung, mein Deutsch ist wirklich schrecklich (In Amerika zu lange). Ich bin neugierig über Österreichische Lolcows. Vielleicht gibt es ein paar?
Kraut and Tea ist ein Österreicher, der lange Zeit in Deutschland gelebt hat.
Den kennst du bestimmt.
Es gibt halt nur sehr wenig Content mit ihm auf deutsch.
 
Last edited:
  • Informative
Reactions: Damnit Jim

Damnit Jim

gaze your eyes upon this magnificent ass
kiwifarms.net
Kraut and Tea ist ein Österreicher, der lange Zeit in Deutschland gelebt hat.
Den kennst du bestimmt.
Es gibt halt nur sehr wenig Content mit ihm auf Deutsch.
Gut das ehr ein thread hat. Kraut ist ein pseudo-intellectual.
 
  • Agree
Reactions: Yuusha-sama
Tags
None

About Us

The Kiwi Farms is about eccentric individuals and communities on the Internet. We call them lolcows because they can be milked for amusement or laughs. Our community is bizarrely diverse and spectators are encouraged to join the discussion.

We do not place intrusive ads, host malware, sell data, or run crypto miners with your browser. If you experience these things, you have a virus. If your malware system says otherwise, it is faulty.

Supporting the Forum

How to Help

The Kiwi Farms is constantly attacked by insane people and very expensive to run. It would not be here without community support.

BTC: 1DgS5RfHw7xA82Yxa5BtgZL65ngwSk6bmm
ETH: 0xc1071c60Ae27C8CC3c834E11289205f8F9C78CA5
BAT: 0xc1071c60Ae27C8CC3c834E11289205f8F9C78CA5
LTC: LSZsFCLUreXAZ9oyc9JRUiRwbhkLCsFi4q
XMR: 438fUMciiahbYemDyww6afT1atgqK3tSTX25SEmYknpmenTR6wvXDMeco1ThX2E8gBQgm9eKd1KAtEQvKzNMFrmjJJpiino